Ehrenbürger der Stadt

Geheimer Sanitätsrat Dr. Otto Theodor Rosenberger
  26. 09. 1806 – 05. 08. 1893
  Knappschafts- und Badearzt, Mitglied der Badedirektion.
  05. 09. 1882 zum 50. Dienstjubiläum in Anerkennung seiner Verdienste um die Stadt.
 
Ernst Roßner
  06. 11. 1819 – 06.09.1893
  Mühlenbesitzer
  1891 in Anerkennung seiner Verdienste um die Stadt.
 
Friedrich Freiherr  von Feilitzsch in Bückeburg
  1858 – 23. 01. 1942
  Fürstlich Schaumburg-Lippescher Staatsminister, Landrat des Kreises Naumburg,
  31. 03.1898 in Anerkennung der Verdienste bei der Übertragung des Badebetriebes an die Stadt
 
Karl Müller
  16.09.1820 – 01.06.1901
  Postmeister a. D.
  21.12. 1899 in Anerkennung seiner 30jährigen Tätigkeit als Stadtverordneter.
 
Professor Max Kruse
  14. 04.1854 – 26. 10. 1942
  Bildhauer
  25.03.1924 anlässlich seines 70. Geburtstages.
 
Paul von Beneckendorff und von Hindenburg
  02. 10. 1847 – 02. 08. 1934
  Reichspräsident und Generalfeldmarschall
  12.05.1925 anlässlich seiner Einführung als Reichspräsident
 
Geheimer Sanitätsrat Dr. Josef Löffler
   
  Badearzt, Stadtverordneter
  01.02.1927 posthum,
 
Theodor Siebold
   
  Ratsschöffe und Stadtverordneter
  01.02.1927 posthum,
 
Sanitätsrat Prof. Dr. Karl Schütze
   
  Badearzt, Stadtverordneter
  01.02. 1927 posthum,
 
Franz Seldte
   
  Reichsarbeitsminister und Bundesführer des Stahlhelm
  09. 06.1933
 
Adolf Hitler
   
   Reichskanzler
  01. 11. 1934